Jeder für mich

Theatergruppe mit einem Stück über einen menschlichen Kuckuck

"Szenenbild aus Jeder für mich"Szenenbild aus Jeder für mich

Ein Mann, der durchs Fenster zurück kommt, wenn man ihn zur Tür rausschmeißt, das ist Max (Christoph Stanka). Wie ein Kuckuck, so legt er sich selbst ins fremde Nest zu Lucie (Gertrud Kunz). Lucie ist noch dazu die beste Freundin seiner Lebensgefährtin Claudia (Daniela Beckmerhagen) – und sie ist eigentlich in festen Händen bei Gerard (Peter Deuber). Doch Max schafft es mit Frechheit und Chuzpe, all diese Beziehungen gründlich durcheinander zu wirbeln. Die Theatergruppe brachte unter Regie von Walter Kunz „Jeder für mich“ von Daniel Colas auf die Bühne im Haus der Gemeinde. Viermal ausverkauftes Haus und kräftiger Applaus war der Lohn.

Wolfram Steckbeck